Stützpunktverein des Hamburger Leichtathletikverbandes

Niendorfer TSV Leichtathletik

 

Nächster Termin:


7. Hallensportfest des Niendorfer TSV (Infos hier)

  

Eltern-Kind Adventslauf war ein voller Erfolg

Für den 2. Advent hatten sich die Trainerinnen unserer jüngsten Gruppen, Brigitte Eisenmann und Andrea Grelle, dieses Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen und zum Eltern-Kind-Adventslauf ins Niendorfer Gehege geladen.
22 Kinder samt Eltern und Geschwister waren trotz kühler Temperaturen und Schmuddelwetter zur Revierförsterei gekommen, um noch einmal gemeinsam sportlich aktiv zu werden, bevor wir uns alle in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschieden.
Nach dem gemeinsamen Warm-up mit Andrea, gingen zuerst die Eltern an den Start und auf den ca. 1 km langen Rundkurs. Unterwegs bestand die Aufgabe für die Läuferinnen und Läufer darin, Advents-Kerzen an zwei Streckenposten (unsere Co-Trainer Lea und Emily!) einzusammeln.

Während zuerst unsere Eltern auf der Strecke um die beste Ausgangsposition kämpften, warteten die Kinder gespannt und aufgeregt im Start- und Zielbereich: Wessen Vater oder Mutter wird wohl der oder die Erste sein? Wer darf zuerst mit auf die 2. Runde gehen?
Mit großem Vorsprung im Feld der Eltern lief Kolja Naumann in die Wechselzone ein, um dann, diesmal zusammen mit Tochter Lika, erneut auf die Strecke zu gehen. Die Führung ließen sich beide nicht mehr nehmen. Somit heißen die Sieger unseres Elter-Kind-Adventslaufes 2014 mit einem klaren Start-Ziel-Sieg Lika und Kolja Naumann!

Am Ende waren alle Kinder Sieger und erhielten im Ziel eine Erinnerungsmedaille sowie eine kleine Überraschung.
Unser Eltern-Kind-Adventslauf war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Die ersten guten Vorsätze für das Jahr 2015 wurden dann im Anschluss unseres Laufes auch spontan gefasst, denn einige Eltern mussten feststellen, dass ihre Kinder eindeutig in besserer konditioneller Verfassung waren.
Glücklich und stolz zugleich gingen alle Teilnehmer nach Hause und die Weihnachtsplätzchen schmeckten an diesem 2. Advent sicher besonders gut.

Andrea Grelle

Schnelle Sieger: Kolja Naumann it Tochter Lika

 

Am Ende waren dann alle Sieger

 

Lena und Eric Schröder

„Kleines Jubiläum“ war ein voller Erfolg

520 Teilnehmer beim 5. Hallensportfest

Das 5. Hallensportfest der Leichtathleten des Niendorfer TSV war als „kleines Jubiläum“ am Ende doch wieder ein voller Erfolg, denn unter der Regie von Timo Knoth fanden sich doch noch genügend Kampfrichter und auch Helfer aus den eigenen Reihen. An zwei Tagen des Wochenendes am Totensonntag konnte der NTSV 520 Teilnehmer aus knapp 50 Vereinen aus dem norddeutschen Raum in der LTH in Winterhude begrüßen. Hochzufrieden über den reibungslosen Ablauf und auch die gute Versorgung am kleinen und günstigen Imbissstand (hier gleich ein herzlicher Dank den vielen Kuchenspendern !), sicherten ganz viele Gäste ihre Teilnahme im November 2015 bereits zu. Ob es auch ein 6. Sportfest geben wird, steht noch nicht fest, denn der langjährige Sportwart und Jugendtrainer Timo Knoth hat zum 30. November den NTSV verlassen. Ob er noch ein-mal als Organisator antritt oder ein anderer, wird im Februar entschieden. Sportlich konnten die rund zwanzig jungen Athletinnen und Athleten des Niendorfer TSV noch nicht so ganz mithalten, bestenfalls bei den Staffelwettbewerben. Bei den 4x100-Metern der Schüler-C kamen Jörn Vogt, Hanno Wetjen, Lars Mahlberg und Florian Valentiner auf den 5. Platz. Bei den Schülerinnen-B über die 4x100-Meter reichte es für Merit Carstensen, Sonja Meyer, Michelle Radant und Selin Belindir zu Platz sieben. Die zweite Mannschaft mit Vivien Keschke, Juli Sottorf, Alene Paulina Schnell und Natascha Heinrich lief als Zwölfte ein. Bei den jüngeren Schülerinnen-C kamen Valerie Meyer, Kaja Steier, Janne Mewis und Svenja Eilermann ebenfalls auf den 7. Platz und das zweite Team mit Joline Friederichs, Kaya Josenhans, Alina Seyedin und Aaliyah Fischer erreichte Platz elf. In der Klasse W 11 zeigte dann Svenja Eilermann über die 800-Meter einen starken Lauf und belegte in 2:48,57 Minuten einen tollen 3. Platz. Sprintqualitäten bewies erneut Sonja Meyer über die 60-Meter in Klasse W 13 und konnte in einem Feld von 41 Starterinnen immerhin das B-Finale in 8,69 Sekunden gewinnen und damit Platz neun belegen. Im Feld der 35 Konkurrentinnen brachten sie 4,61 Meter im Weitsprung auf den 10. Platz.

Loreen Rother ist zusätzliche Trainerin für unsere Jüngsten

Trainingstag ist Freitag ab 16 Uhr

Da sowohl am Dienstag bei Brigitte, als auch am Mittwoch bei Andrea die Gruppen unserer Jüngsten zu groß geworden sind, bieten wir wieder den Freitag ab 16 Uhr als weiteren Trainingstag für Kinder von fünf bis neun Jahren an. Nach langem Suchen bot sich nun die Freundin von Trainer Martin Singelmann, Loreen Rother (22 Jahre), als Trainerin an.

Weiterlesen: Loreen Rother ist zusätzliche Trainerin für unsere Jüngsten