Stützpunktverein des Hamburger Leichtathletikverbandes

Niendorfer TSV Leichtathletik

 

Nächster Termin:


7. Hallensportfest des Niendorfer TSV (Infos hier)

  

Unsere Jüngsten beim Nachtlauf Hamburg

Es hatte sich herumgesprochen: Der DAK-Nachtlauf von Sport-Scheck ist eine tolle Veranstaltung für Klein und Groß. Am Freitag, dem 19. Juni, war es mal wieder soweit. 23 Athleten aus unseren jüngsten Gruppen versammelten sich an den Alsterwiesen, um gemeinsam die 1,5 km lange Rundstrecke zu absolvieren.

Doch bevor die insgesamt 400 Teilnehmer des Kinderlaufes auf den Weg geschickt wurden, gab es für alle noch ein gemeinsames warm-up mit Fitness-Coach Marco Santoro, bei dem die Kinder ordentlich ins Schwitzen gerieten. Der Startschuss fiel um 19:15 Uhr, nachdem auch Maskottchen Max der Dachs den Kindern viel Erfolg gewünscht hatte.

Schon nach wenigen Minuten waren die ersten Läufer wieder auf der Zielgeraden. Da der Lauf ohne Chipzeitmessung stattfand, waren am Ende alle Kinder glückliche Sieger und erhielten eine Erinnerungsmedaille sowie eine Teilnehmerurkunde.

Leider war das Wetter an diesem Tag sehr ungemütlich und regnerisch, so dass die schöne Atmosphäre der Veranstaltung durch einen kräftigen Regenschauer im Anschluss des Laufes schnell zunichte gemacht wurde.

Athleten und Eltern waren sich aber einig: Im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei!

Andrea Grelle

 

Nachtlauf und Halbmarathon kurz hinereinander

An ihrer Trainerin Andrea Grelle können sich die Fünf- bis Neunjährigen Leichtathleten ein Beispiel nehmen: Am Freitagabend absolvierte sie den Nachtlauf (7,5 km in 42:11 Minuten) um die Alster und bereits am Sonntag (21. Juni) stand sie um 10 Uhr auf der Reeperbahn am Start beim Hamburger Halbmarathon. Bis Kilometer 17 war Andrea richtig gut „unterwegs“ und hatte die ersten 10 Km in starken 59:05 Minuten zurückgelegt. Leider blieb sie nicht unter der Zwei-Stunden-Marke, denn auf dem letzten Abschnitt mit etlichen spürbaren Stei-gungen verließen sie etwas die Kräfte. So überquerte Andrea in der Nettozeit von 2:06;47 Stunden die Zielliene an der Rothenbaumchaussee. Das ist aber dennoch eine starke Zeit und bringt sie in ihrer Klasse W 40 auf den 113. Platz von 245 gleichaltrigen Damen. Im Gesamt-feld der Frauen ließ sie sogar noch 1283 Konkurrentinnen hinter sich –Glückwunsch Andrea!
In den Ergebnislisten beim „Bärenlauf“ über 600 Meter der jüngeren Läufer und Läuferinnen (Jahrgänge 2003 – 2010) taucht nur unser ebenso starker Läufer Arne Gehrmann auf, der in seiner Klasse (Jg. 2003) in 2:12 Minuten ganz souverän siegte. Damit war er auch der Schnellste im Gesamtfeld der 62 Teilnehmer. Glückwunsch auch an Arne !

 

Souveräner 5000-Meter-Sieger in Flensburg

Die weite Reise in den hohen Norden nach Flensburg hat sich für unseren Seniorenläufer Manfred Bublitz wieder einmal gelohnt: Bei den gemeinsamen Senioren-Meisterschaften der Verbände Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg konnte sich Man-fred über die 5000-Meter-Strecke in der Klasse M 75 souverän den Meistertitel holen.
Im bereits bekannten Stadion an der Mürwiker Straße in Flensburg war der KLV Flensburg Ausrichter der Meisterschaften und insbesondere die Läufer fanden nicht nur hier beste Be-dingungen vor, sondern das Wetter spielte auch noch mit. Es war angenehm kühl, trocken und fast windstill – und das im Norden (Mitte Juni). Im Feld der zusammengelegten Alters-klassen übernahm Manfred nach verbummelter erster Runde dann die Führung und lief „sein Tempo“. So hielt er die schärfsten Konkurrenten gleich auf Distanz und konnte im Ziel mit 22:48 Minuten eine gute Zeit erreichen und einen Vorsprung von über zwei Minuten auf den Zweitplatzierten Hans-Peter Meyer (25:01 Min.) vom SC Itzehoe herausholen. Sechs Sekunden schneller war in der Altersklasse M 70 nur Jochen Ries (22:42 Min.) vom Möllner SV und Manfreds „ewiger Konkurrente“ José Molero-Membrilla vom Borener SV wurde in 23:38 Min. „nur“ Dritter in Klasse M 70.
Herzlichen Glückwunsch zum Titel an Manfred Bublitz, der bereits bei den Norddeutschen Meisterschaften in Jüterbog gestartet sein wird, wenn dieses Heft erscheint.